Mrs. Ann fragt nach...

Wer steckt eigentlich hinter eine Marke? Was bewegt denjenigen?

Mrs. Ann möchte es genau wissen! Unter der Rubrik "Mrs. Ann fragt nach..." finden sich ganz persönliche Interviews mit den Menschen hinter einer Marke, einem Unternehmen oder einem Shop.


Heute starte ich mit Stan von PomadeShop! Stan gründete PomadeShop 2008 als ersten Spezial-Shop für klassische Haarstylingprodukte der 1920er-50er Jahre mit einer Leidenschaft für alte Marken und neue Produkte, die den Glanz der alten Zeit versprühen.

Die fiktive Pomade "Dapper Dan" war für George Clooney in "O Brother, Where Art Thou?" Lebenselixier. Stan brachte sie allen, die sehnsüchtig danach gesucht haben, als PomadeShop-eigene Marke auf den Markt. Mittlerweile existiert ein komplettes Sortiment für den "Dapper Dan Man" von der Pflege bis zur Kleidung.

Was zeichnet für dich persönlich ein Produkt von Dapper Dan aus?

Unter der Marke Dapper Dan bieten wir neben kosmetischen Produkten für den eleganten Mann auch zeitlos-männliche Bekleidung nach Originalschnitten von damals an. Bei jedem Stück zeichnet für mich persönlich ein Produkt von Dapper Dan aus, dass es in Deutschland oder der EU hergestellt wurde. Die Pomaden und After Shaves duften original wie in den 1930er und 1950er Jahren. Die Hemden, Hosen und selbst die Ledergürtel werden in Handarbeit gefertigt und verleihen dem Träger eine maskuline Aura der Dreissiger und Fünfziger Jahre.

Wen siehst du damit?

Mit unseren Dapper Dan Produkten sehe ich jeden Mann, der einen Bezug zur Eleganz der 1930-50er Jahre hat. In der Praxis geht der Kreis der Dapper Dan Fans viel weiter. Zu unseren begeisterten Kunden zählen Männer, die sich wie Männer fühlen. Sie sehen Dapper Dan als einen Ausdruck ihrer Lebenseinstellung. Es sind Männer, die sich nicht von einem aktuellen Glanzmagazin-Duft beeindrucken lassen. Männer aus allen Schichten, die aber ein Hang zum Mannsein verbindet: Vintage-Fans, Rockabillies, aber auch Bankchefs, Ärzte, Journalisten, selbst Buchhalter.

Wo wird Dapper Dan hergestellt? Gibt es dabei Dinge, die dir besonders wichtig sind?

Dapper Dan Produkte werden in Deutschland hergestellt. Alles was wir hier nicht herstellen lassen können, wird in den umliegenden EU-Ländern wie Tschechien oder Polen gefertigt. Wir sind aber auch ständig auf der Suche nach alten und neuen Manufakturen in Deutschland.
Ich habe festgestellt, dass Nutzer von Dapper Dan Produkten der Marke in extrem hohem Maße vertrauen. Mir ist allein schon deshalb nicht nur die langfristige Qualität der Produkte wichtig, sondern auch Partner, denen die Zusammenarbeit Spaß macht und die für uns und unsere Kunden ihr Bestes geben.
Ein Beispiel: Gerade hatte ich eine sehr lange und sehr gute Diskussion mit der Firma Alpa, welche für uns die After Shaves herstellt. Es ging um Inhaltsstoffe, die in sehr vielen kosmetischen Produkten enthalten sind und die meisten Nutzer auch nicht weiter stören, die aber unnötig Hautirritationen oder Allergien auslösen könnten. In den Rezepturen für Dapper Dan möchte ich solche Inhaltsstoffe nicht haben. Alpa hat sich als ein Traditionshersteller mit einer über 100jährigen Geschichte hier sehr verständnisvoll und ebenso engagiert gezeigt, unsere Dapper Dan Rezepturen auf ein maximal positives Kundenerlebnis zu komponieren.
Ich bin zwar kein Fachmann, aber durch PomadeShop habe ich z.B. angefangen mich mit kosmetischen Inhaltsstoffen zu beschäftigen, mit der Geschichte traditioneller Männerpflegeprodukte sowie mit den Vor- und Nachteilen. Dies will ich in die Dapper Dan Produkte geben, welche ich selbst täglich nutze.

Gibt es etwas, das dich besonders inspiriert?

Ja, alte Werbungen aus den 1920-50er Jahren. Aus denen lernen ich immens viel. Ebenso alte schwarz-weiß oder Farbfilme der 1930-50er Jahre, welche ich regelmäßig anschaue. Zu Weihnachten natürlich am liebsten „It’s a wonderful life“ mit James Stewart. Aber bei dem muss ich immer weinen.

Was ist dein Lieblingsprodukt von Dapper Dan?

Das ist neben der Dapper Dan Medium Pomade das erste Produkt welches wir auf den Markt gebracht haben: Dapper Dan After Shave Green. Diesem verdanke ich, dass ich meine Freundin kennengelernt habe. Als ich nämlich die erste finale Version dieses göttlichen Duftes hatte, nutzte ich es ständig - um die Wirkung und die Dauer des Duftes zu erleben - bevor ich es in die Produktion freigab. Monika, die damalige Kindererzieherin meiner Tochter im Kindergarten, sprach mich auf den Duft an und bat mich diesen Duft immer zu tragen wenn ich meine Tochter in den Kindergarten brachte oder abholte. So lernten wir uns auch dank Dapper Dan näher kennen und sind jetzt seit zwei Jahren glücklich zusammen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0